Home

Das Leben als Pilgerreise

Renate Jellinghaus und Sabine Raile präsentierten ihr gemeinsames Kalenderprojekt

Die Stadtbücherei hatte zu einer Vernissage der besonderen Art geladen. Am 4. Dezember fanden sich im Lesecafé über hundert Besucher zur Vorstellung eines Kalender-Projektes ein, zu dem sich die Malerin Renate Jellinghaus und die Autorin und Märchenerzählerin Sabine Raile zusammengetan hatten. Entstanden ist ein stimmungsvolles Arrangement: Poetische Sentenzen voller Lebenslust, Besinnlichkeit und Weisheit führen in Verbindung mit Kunstfotografien von großformatigen Bildern in Acrylmalerei durch die Monate und lassen die Jahreszeiten in ihrer Farbigkeit aufleben. – Mehr noch, der Mensch wird als Wanderer und Pilger begriffen, der zu sich selbst unterwegs ist. Jahres- wie Lebenszyklus gleichermaßen umfassend, bietet der immerwährende Kalender zudem an, individuelle Stationen wie zum Beispiel Namenstage zu markieren.

Zur Vernissage erzählte Renate Jellinghaus von der Entstehung des Kalenders, an der noch ein Dritter maßgeblich beteiligt gewesen sei. Erst der Grafiker Christoph Hirsch habe Text und Bild zur ganzheitlichen Form verholfen. Sabine Railes anschließender, meditativ gehaltener Gedichtvortrag, zu dem nicht nur die Monatsbilder projiziert wurden, sondern auch die Irish Folk Formation „Just for Now“ musikalisch untermalte, wurde als gelungene Performance in der Adventszeit ausgiebig beklatscht.

Die Originalbilder von Renate Jellinghaus sind noch bis einschließlich 26. Januar 2013 während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 zu besichtigen. Der Kalender ist in beiden Laufer Buchhandlungen erhältlich.

[fb_count]
ZURÜCK
top