Home

Doris Dörrie(c)2012 Constantin Film Verleih GmbH_Dieter Mayr

Lesung mit Moderatorengespräch

22.02.2017, 20.00 Uhr Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11

Ausverkauft! Doris Dörrie – Buchautorin und Filmregisseurin

Doris Dörrie gehört zu den bekanntesten Filmemachern weltweit. Insbesondere die deutsche Filmbranche hat der vielfach ausgezeichneten Regisseurin, Produzentin und Schriftstellerin, die ursprünglich Theater und Schauspiel studierte, sich dann aber entschloss, lieber hinter der Kamera zu stehen, glanzvolle Höhepunkte zu verdanken. Bereits ihr Kinodebüt „Mitten ins Herz“ (1983) fand große Beachtung. „Männer“ aus dem Jahr 1985 wurde einer der erfolgreichsten deutschen Filme und machte Doris Dörrie auch international berühmt. Unter den rund 50 von ihr gedrehten Streifen sind in jüngerer Zeit „Kirschblüten-Hanami“ (2008) und zuletzt „Grüße aus Fukushima“ (2016) zu nennen. Opern- und Musical-Inszenierungen, vor allem aber eine beachtliche Anzahl von erfolgreichen Buchveröffentlichungen begleiten ebenfalls den Lebensweg der hoch produktiven Multitalentierten.

„Die Zeit“ zählt Doris Dörrie zu den besten Erzählerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur und ihre Titel scheinen geradezu auf Bestsellerlisten abonniert zu sein. „Das blaue Kleid“ wurde 2003 mit dem „Deutschen Bücherpreis“ ausgezeichnet. Der jüngste Roman „Diebe und Vampire“ (2015), aus dem Doris Dörrie am 22. Februar 2017 (20 Uhr) in der Stadtbücherei lesen wird, handelt von Vorbildern, die wir wählen – und was das Leben aus ihnen und uns macht, aber auch davon, wie Literatur entsteht. Alice Hofmann, eine junge Frau, die es sich an der Seite eines verheirateten Mannes gemütlich gemacht hat, insgeheim aber Romane schreiben will, stößt am Pool eines mexikanischen Luxushotels auf eine echte Schriftstellerin und ist sofort wie elektrisiert…

Moderation: Margarete von Schwarzkopf (Rundfunkmoderatorin)

21.02.2017, 19.30 Uhr – ausverkauft!
Filmvorführung „Happy Birthday, Türke“
PZ-Kulturraum, Nürnberger Str. 19
Mit türkischem Buffet

Doris Dörries unterhaltsame Kriminalkomödie mit viel Witz basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jakob Arjouni, der mit Kemal Kayankaya eine der legendären Figuren des deutschen Kriminalromans schuf. Der leicht melancholische Privatdetektiv türkischer Herkunft spricht zwar so gut wie kein Wort türkisch, wird aber dennoch regelmäßig als „Kanake“ beschimpft. Unbeirrt zieht Kayankaya in Frankfurt zwischen Bankentürmen und Bahnhofsviertel seine Runden. www.pz-kulturraum.de

Für die Lesung mit Doris Dörrie und die Filmvorführung sind keine Karten mehr erhältlich!

Veranstalter: Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, T 09123 183450, PZ-Kulturraum, Nürnberger Str. 19 und arteschock e.V.

Veranstaltungsflyer Doris Dörrie

ZURÜCK
top