Home

Illustrator Alexander Steffensmeier bei der ausverkauften Kinderlesung in der Stadtbücherei Lauf
Voll dabei waren große und kleine Gäste©Stadtbücherei Lauf

Lieselottes Charme

„Ich habe einen Beruf, wo ich den ganzen Tag Bilder malen darf“, erklärt der Schöpfer der berühmten Bilderbuchkuh Lieselotte den Kindern. Mit Ruhe, Witz und Kunstfertigkeit überzeugt der Illustrator Alexander Steffensmeier bei seiner Kinderlesung „Lieselotte lauert“ vor ausverkauftem Haus die großen und kleinen Gäste in der Stadtbücherei.

Begeistert zeigen sich die Kinder, als sie den Arbeitsplatz mit Zeichenbrett, Farben und dem rosa Zug vor der Tür von Alexander Steffensmeier zu sehen bekommen. Der erfolgreiche Illustrator aus Münster nimmt die Kinder bei seiner Lesung von Anfang an mit in seinen Alltag und verwebt dies mit seinen Büchern. Folgerichtig liest er aus seinem ersten Bilderbuch „Lieselotte lauert“, das gleich ein Riesenerfolg wurde, der bis heute andauert. Einblicken in seine aktuellen Bücher „Lieselotte feiert Geburtstag“ und „Lieselotte will nicht baden“ folgen die Kinder ebenso aufmerksam.

Die Kuh Lieselotte schaut beim Melken durch die Bäuerin sehnsuchtsvoll auf den Hof hinaus und lauert darauf, wie ein Hofhund jeden Tag den Postboten zu erschrecken. Was dabei alles passiert, lässt Steffensmeier die Kinder selber entdecken. Szene um Szene zeigt er seine Illustrationen. In den liebevollen und detailreichen Bildern hat Steffensmeier so manchen Witz auch noch für Erwachsene versteckt wie beispielsweise ein Wandgemälde mit einem Van Gogh, dessen Ohrenverband ein wenig stärker ausgefallen ist.

Wie er mit wenigen Strichen die Lieselotte zum Leben erwecken und was man sonst noch gestalten kann, führt er anschließend am Zeichenbrett vor. Zwei Kreise, ein Punkt in der Mitte, was wird das wohl? Sowohl Kinder als auch Erwachsene kommen bei dem Mitratespaß auf ihre Kosten. Die vielen wartenden Kinder und Eltern werden mit einer extra Lieselotte in jedes Buch belohnt. Alexander Steffensmeier überzeugt mit seiner ruhigen Art, seiner Kunst, Witz und Humor.

Eine Ausstellung mit einer Auswahl seiner farbenfrohen und detailreichen Bilder ist bis zum 11.April in der Stadtbücherei zu besichtigen. Parallel dazu bietet das Industriemuseum Lauf ein museumspädagogische Programm für Kinder an.

ZURÜCK
top