Home

Die Autorin Olga Grjasnowa wird in der Stadtbüchere Lauf ihren Erfolgsroman "Gott ist nicht schüchtern" vorstellen.
Olga Grjasnowa©René Fietzek_Cover©Aufbau Verlag_Webseite

Lesung

Mittwoch, 25.04.2018, 20 Uhr. Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11

Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern

Als die syrische Revolution ausbricht, feiert Amal ihre ersten Erfolge als Schauspielerin und träumt von kommendem Ruhm. Zwei Jahre später wird sie im Ozean treiben, weil das Frachtschiff, auf dem sie nach Europa geschmuggelt werden sollte, untergegangen ist. Hammoudi hat gerade sein Medizinstudium beendet und eine Stelle im besten Krankenhaus von Paris bekommen. Er fährt nach Damaskus, um die letzten Formalitäten zu erledigen. Noch weiß er nicht, dass er seine Verlobte Claire niemals wiedersehen und mit hundert Wildfremden auf einem winzigen Schlauchboot hocken und darauf hoffen wird, lebend auf Lesbos anzukommen. In Berlin werden sich Amal und Hammoudi wiederbegegnen: zwei junge Menschen, einstmals erfolgreich und privilegiert, die alles verloren haben und nun von vorn anfangen müssen.

In ihrem Erfolgsroman „Gott ist nicht schüchtern“ schlägt Olga Grjasnowa einen großen Bogen, erzählt von enttäuschten Hoffnungen durch das Scheitern der arabischen Revolution, dem anschließenden Bürgerkrieg, von erniedrigenden Aktivitäten des Geheimdienstes bis hin zu unmenschlichen Fluchtszenerien und der Ankunft in einer fremden Welt, erzählt aber auch von Empathie, Zuneigung und Liebe.

Die 1984 in Aserbaidschan geborene Chamisso-Preisträgerin, die mit ihren Eltern 1996 nach Deutschland übersiedelte, fließend mehrere Sprachen spricht und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig einen Abschluss erwarb, entwirft mit ihrer dritten Veröffentlichung ein aufrüttelndes Panorama einer ganzen Generation und zeichnet zugleich ein „vielschichtiges Bild von Heimat“ (Radio Mephisto).

Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken) führt das Gespräch mit der Autorin.   

Die Veranstaltung findet im Rahmen eines interkulturellen Bildungsprojekts der Stadtbücherei Lauf statt.

Eintritt: € 5 VVK / € 8 AK

Eintrittskarten sind ab 22.03.2018 in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

ZURÜCK
top