Home

Sommerleseclub_2(c)Stadtbücherei Lauf

„Ritter Kuno Kettenstrumpf“ und „Die Schwarzen Musketiere“

Oliver Pötzsch fesselte kleine und große Leseratten mit spannenden Einblicken in die Geschichte des Ritterlebens

Zu den Abschlussfeierlichkeiten des diesjährigen Leseclubs war mit Oliver Pötzsch am 24. September ein geeigneter Kandidat für fesselnde Geschichts-Themen im Kaiser Karl-Jahr eingeladen. Eigentlich ist der Münchener Autor durch seine „Henkerstochter“-Saga für Erwachsene bekannt geworden. In den USA genießen diese Reihentitel um Magdalena Kuisl und ihren Vater Jacob sogar Kultstatus. Dass Oliver Pötzsch selbst ein Nachfahre dieser berühmten Dynastie von Henkern und Scharfrichtern ist, verriet der Schriftsteller allerdings nur den Älteren vom Sommerferien-Leseclub.

Für die 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Junior Club hatte er nicht nur den ersten seiner beiden Bände über „Ritter Kuno Kettenstrumpf“ dabei, sondern demonstrierte auch noch den Gebrauch von Lanze, Parierdolch und anderen historischen Requisiten. Schmissige Ritterlieder mit Gitarrenbegleitung rundeten das Programm für die kleinen Bücherfans ab.

Die knapp 30 Großen vom Sommerferien-Leseclub wurden über den Jugendroman „Die Schwarzen Musketiere“ mit dem Ritterdasein im Dreißigjährigen Krieg bekannt gemacht. Auf der Bühne durften vier Jugendliche testen, wie unglaublich schwer Kettenhaube und – hemd sind. Außerdem erfuhren die Zuhörer in einem Exkurs, aus welchen Bestandteilen sich Schießpulver zusammensetzt und welche Bedeutung Amulett und Charivari haben. Letzteres ist eine Schmuckkette aus vermeintlich zauberwirksamen Berlocken, Tierpfoten, Zähnen von Wildtieren u.a., die noch heute als Zierrat bei der bayerischen Trachtenmode Verwendung findet.

Im Anschluss an die kurzweiligen Interaktivlesungen ging es im Beisein von Erstem und Zweitem Bürgermeister Benedikt Bisping bzw. Norbert Maschler an die Preisverlosung mit Urkundenverleihung. An dem Junior-Leseclub hatten sich in diesem Jahr rund 100 Grundschüler beteiligt, die gesamt 732 Bücher gelesen hatten. Die knapp 40 Großen lagen mit 300 ausgeliehenen Büchern ebenfalls gut im Rennen. Auf Nachfrage teilten alle Anwesenden mit, im nächsten Jahr wieder beim Sommerleseclub mitmachen zu wollen!

1. Foto (von links):Pascal Koehler, Oliver Pötzsch, Beate Hafer-Drescher. Neben Oliver Pötzsch war Herr Köhler, Stellvertretender Filialleiter der Sparkasse, Zweigstelle Altdorfer Weg, zu Gast in der Stadtbücherei. Die Sparkasse hat die Autorenlesungen großzügig unterstützt.

ZURÜCK
top