Home

Tatort Lauf – Buchpremiere vor komplett ausverkauftem Haus

Petra Rinkes und Roland Ballwieser hatten sich auf ihre Premieren-Lesung am 11. Mai in der Stadtbücherei intensiv vorbereitet. Die hauptberuflichen Lehrer, deren Krimi-Debüt „Kunigundentod“ jüngst im Ars Vivendi Verlag erschienen war, legten ein entsprechend gelungenes Kabinettstück einer szenischen Lesung vor. In verteilten Rollen trug das Autoren-Team spannungssteigernde wie kuriose Passagen vor –  Laufer Lokalkolorit immer inklusive –  und sorgte für einen ausgesprochen vergnüglichen Abend mit großem Wiedererkennungswert.

Gibt es fränkische Eigenarten? Das Laufer Publikum verstand die mentalitätsbezogenen Anspielungen diesseits und jenseits der Klischees aufs Beste und amüsierte sich köstlich. Als gebürtige Franken wissen die Autoren, wovon sie sprechen. Roland Ballwieser stammt sogar aus Lauf und ist hier aufgewachsen. Der Nürnberger Liedermacher Charly Fischer  (Frankenbänd/Franken Dry) sorgte mit eingängigen Moritaten, darunter Adaptionen von Georg Kreisler und Klaus Schamberger, für die passende musikalische Begleitung. Dicht an dicht drängten sich die Zuhörer an diesem Abend im Haus in der Turnstraße – schließlich wollte man nichts verpassen. Aber wer der Mörder ist, wurde natürlich nicht verraten….

Ab Juni ist die Buchpremiere auf dem Kultur- und Bildungsserver der Stadt Nürnberg – kurz Kubiss – im Podcast „Wir lassen lesen“ nachzuhören: www.kubiss.de/podcast.

Hier können Sie sich ein Interview mit dem Krimi-Duo auf Radio Charivari anhören: Interview Rinkes/Ballwieser

[fb_like]


ZURÜCK
top