Home

Adele Neuhauser(c)Stadtbücherei Lauf

Vergnügliche Buchvorstellungen für ein breites Publikum

Da die Bertleinschule seit diesem Jahr saniert wird, fand das 24. Laufer Lesefest erstmalig in der Sporthalle des Christoph-Jacob-Treu-Gymnasiums statt. An sieben öffentlichen Veranstaltungstagen wurden nahezu 4000 Besucher*innen von einem Raum in warmen
Rot-, Blau-, Violett-Tönen, einer halbkreisförmigen Arena-Bestuhlung und einer großzügig angelegten Bühne empfangen, die heutigen Festival-Standards entspricht. Die angenehme Atmosphäre wurde nicht nur vom Publikum gelobt, sondern auch von den Gastautor*innen, die sich ausgesprochen positiv über Lauf äußerten.

Das diesjährige, sehr lebendige Programm war bewusst auf ein breites Publikum abgestimmt worden, um möglichst viele Menschen aus Lauf und der Metropolregion anzusprechen und u.a. für die neue Location zu gewinnen. Erstmalig überhaupt in der Geschichte der Literatur Tage gab es bereits am Erstverkaufstag drei Ausverkäufe. Für die Veranstaltungen mit Harald Lesch, Adele Neuhauser und Rita Falk waren innerhalb kürzester Zeit die Karten vergriffen. Die Kinderlesung mit Kinoflair von Graphic Novel-Künstler Christopher Tauber zu den „Drei ???“ zog binnen weniger Tage nach. Neben den genannten Autor*innen boten Vea Kaiser, Barbara Honigmann, Jan-Philipp Sendker, Elena Uhlig und Wieland Freund vergnügliche, spannende und anregende Buchvorstellungen. Alle öffentlichen Lesungen begleitete das W-Seminar Deutsch des CJT-Gymnasiums mit anschaulichen Autoren-Porträts auf Stelltafeln. Bei den Schulveranstaltungen am Vormittag waren zusätzlich über 1300 Schüler*innen dabei.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Menschen, die das diesjährige Literaturfest in dieser Form ermöglicht haben, auch allen Förderern, vor allem dem Hauptsponsor Sparkasse Nürnberg.

Einen atmosphärischen Eindruck vermitteln Fotoimpressionen und eine Presseschau unter  http://www.literaturtage-lauf.de/category/impressionen/ und http://www.literaturtage-lauf.de/category/presse/

ZURÜCK
top