Home

Poetry Slam Special

09.04.2016, 20 Uhr JUZ Lauf, Weigmannstraße 2

Wenn Sprücheklopfer Bücher schreiben

Der Dichterwettstreit im Laufer JUZ hat bereits eine gewisse Tradition. Seit über fünf Jahren wird drei bis vier Mal im Jahr geslammt und Dichter und Autoren aller Altersklassen lesen im Wettbewerb um die Gunst des Publikums. Erstmals gibt es eine Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Lauf und so wird am 9. April um 20 Uhr im JUZ ein Poetry Slam zum Motto „Wortlese: Vorsicht Buch!“ stattfinden, mit dem Untertitel: „Wenn Sprücheklopfer Bücher schreiben“. Und dass Poetry Slammer auch schreiben können, zeigt sich anhand des Buchmarkts. Immer mehr Autoren aus dem Umkreis des Slams debütieren bei großen Verlagen und 2015 ging sogar der Ingeborg-Bachmann-Preis an einen ehemaligen Szene-Star.

Im JUZ präsentiert Moderator Michael Jakob nun einen Slam, bei dem ausschließlich Teilnehmer auftreten, die schon mindestens ein Buch veröffentlicht haben. Um die Wette dichten: Daniel Wagner aus Heidelberg, der bereits dreimal im Finale der deutschsprachigen Meisterschaften stand, der württembergische Vizemeister Marvin Suckut, Peter Parkster aus Nürnberg, der 2014 zum fränkischer Meister gekürt wurde, Felix Kaden aus Erlangen, der 2015 das Finale der bayerischen Meisterschaften erreichte, der zweifache deutschsprachige Meisterschafts-Teilnehmer und fränkische Trizemeister Thomas Schmidt aus Schwabach, Julian Kalks aus Nürnberg und Maron Fuchs aus Bamberg, die bereits fünf Romane veröffentlicht hat.

ZURÜCK
top