Home

Willi will‘s wissen: „Wie wild waren die Wikinger wirklich?“ – 2. Lesung um 17 Uhr!

 

Mittwoch, 24. April 2013
15 Uhr (ausverkauft!) und 17 Uhr
Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11

Multimediale Aktiv-Lesung für Kinder ab 6 Jahren, mit Harald Kiesel 

Aufgrund der großen Nachfrage findet um 17 Uhr eine 2. Veranstaltung „Willi will‘s wissen: Wie wild waren die Wikinger wirklich?“ statt. Für die Lesung um 15 Uhr sind keine Karten mehr erhältlich!

Willi will es wieder einmal genau wissen: Diesmal erkundet er alles rund ums ungestüme Leben der Wikinger und begibt sich auf Entdeckungstour in die nordische Wikingerstadt Haithabu. Der wissbegierige Reporter fragt nach der Jagd mit Pfeil und Bogen, informiert sich über den Häuserbau und unternimmt – volle Fahrt voraus! – den großen Beutezug mit dem Drachenschiff.

Autor der Kultreihe ist Harald Kiesel, der als Cheflektor und Programmleiter beim Baumhaus Verlag die beliebten Wissensbücher entwickelte. Er zeigt nicht nur Bilder und Filmausschnitte, sondern hat auch viel Interessantes zu erzählen, zum Beispiel wie Willi die Dinge vor Ort erfährt und man Fakten zusammenträgt, wie Bücher gemacht werden und die „Willi will’s wissen“-Sendungen fürs Fernsehen entstehen. Bei den multimedialen und interaktiven Veranstaltungen schlüpfen die Kinder ganz nebenbei selbst in die Rolle des Reporters. Wer viel fragt, bekommt hier viel Antwort und erlebt spannende Abenteuer in fremden Welten.

Die Lesung ist ein Beitrag zum Welttag des Buches 2013. Kostenlose Einlasskarten für die Veranstaltung um 17 Uhr sind ab sofort in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11 erhältlich.

Rund um den Welttag des Buchtag erhalten junge Leser in der Stadtbücherei wieder gratis Geschenkbücher der Stiftung Lesen, in diesem Jahr mit einem eigens von Bestsellerautor Jürgen Banscherus geschriebenen Kurzroman (ab 10 Jahren). Dieses Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht.

ZURÜCK
top